Skip to main content

Bauchweg-Gürtel – Xtreme Power Belt und Holt Belt

Wer sich einen flachen Bauch oder bereit einen Waschbrettbauch wünscht, steht vor der Last der  großen Wahl. Mit welcher Methode soll ich meine Bauchmuskeln aufbauen? Was verspricht den besten Erfolg auf dem Weg zum Sixpack?

Während die meisten Methoden mit Sport zu tun haben und deshalb zeitaufwändig sind, gibt es eine relativ neue Methode zur Stärkung von Bauchmuskeln, die man nebenbei ausführen kann.

Dieser Artikel dreht sich um Bauchweg-Gürtel- Xtreme Power Belt, die den Rücken stützen und damit die Körperhaltung verbessern können. Die Hauptfunktion ist aber die des Gürtels zum Abnehmen, der durch Wärme Fett verbrennen soll und Holt Belt, die hilft mit Schwitzen bei der Fettverbrennung und gegen Cellulite.

 

Xtreme Power Belt:

– Ideal für den Einsatz in der Turnhalle Fitness-Aktivitäten. Hilft zu gestalten, Kontrolle und Verringerung der Bauch und Taille.
– Elastic mesh. Innen Knochenbau, um den unteren Rücken zu unterstützen.
– Es ist aus leichtem und atmungsaktives Materiel: Innenschicht: 100% Neopren / Deckschicht: 100% Polyster.

 

 

 

 

 

 

Holt Belt:
– Durch Schwitzen zur Traumfigur: Hot Belt Bodyformer ist ein figurformender Schwitzgürtel zum Abnehmen für eine schmale Taille und einen flachen Bauch.
– Fettabbau mit dem Hot Belt geht schnell und verspricht, den Körper durch Tragen eines bequemen Bauchweggürtels besser in Form zu bringen – langfrigist durch Fettabbau und kurzfristig durch Shaping-Effekt.
– Durch die Elastizität des Gürtels wird die Taille geformt – sanft, aber dennoch effektiv. Gleichzeitig ist das Tragen von Hot Belts dadurch sehr bequem.
– Einen Hot Belt kann man fast überall tragen, sogar beim Schlafen. Dadurch kann das Fett am Bauch rund um die Uhr verbrannt werden.
– Unter der Kleidung verschwindet ein Hot Belt unauffällig und er wirft dort keine Falten. Zudem hält er den Rücken gerade.
– Hot Belt Schwitzgürtel bestehen aus dem Material Neotex.

 

 

 

Quelle: http://bodycare.biz/


Letztes Update am 15. November 2018 3:20


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *